Suche

Onkelmad – Portus Hardcore since 1975

MGV – ohne mich! 

Dieser Tage kurz vor der Mitgliederversammlung des Karlsruher SC: 

Er:

Gehst Du nächste Woche zur MGV?

Ich:

Hi, nö ich werde nicht gehen.

Er:

Schade!

Ich:

Die sollen alle machen was sie wollen. Kotzen mich nur noch an die Verantwortlichen. Will die gar nicht sehen.

Er:

Schnappst Du Dir das Mikrofon und erzählst dort was Dich stört. 😉

Ich:

Hilft ja nix wenn ich sage dass ne Alt-Herren Truppe für teuer Geld gekauft wurde, die nicht mehr rennen kann und es sogar an Einsatz mangeln lässt. Und es ist weiterhin rein hypothetisch wenn ich rückwirkend die Verpflichtung von Oral (bzw. die damalige Trainersuche im allgemeinen) und die Demission von Gordon und Peitz anprangere. Letzterer spielt gewohnt gut wieder zweite Liga. Es bringt auch nichts wenn ich es persönlich immer noch für einen Fehler halte damals Nazarov abzugeben.

Über Köpke will ich gar nicht reden.

Und es bringt auch nix, dass man anprangert Meister eine Jobgarantie gegeben zu haben und einen Sartori vom Hof zu jagen war auch Mist!

Bringt alles nix, hat auch jeder seine Meinung zu.

Der einzige Lichtblick ist für mich der neue Trainer und unser sehr guter Torwart.

Er:

Gut, dass sind ja nur sportliche Dinge. Da hast Du ja bei vielem auch Recht. Die Frage ist immer, welche Meinung Du zum Zeitpunkt der jeweiligen Entscheidung hattest. Bestimmt oft die gleiche wie jetzt, aber nicht immer. Schließlich warst Du vor der Saison genauso optimistisch und wolltest Dir ein Trikot von Stroh-Engel oder Gordon holen 😉

Ich:

Als Typen sind beide ja auch ok….😉

Es ist aber nicht meine berufliche Aufgabe eine schlagkräftige Mannschaft zusammen zu stellen. Das müssen die „Fachleute“ machen und die haben leider im zweiten Jahr hintereinander übelst versagt. Da bin ich dann einfach nur Fan.

Er:

Da bin ich komplett Deiner Meinung!!!
Wie auch immer, ich hatte keinen Bock auf Wellenreuther, Kreuzer und Co.! Wie man im Nachgang lesen und hören konnte war es eine sehr ruhige Mitgliederversammlung und besondere Vorkommnisse. Warum auch, der Verein steht ja auch nur am Abgrund, hat Schulden ohne Ende (ca. 6,7 Millionen) und ist kurz davor in der sportlichen Bedeutungslosigkeit zu versinken. Ich hoffe nur dass dieser „Kuschelkonsen“ der meisten KSC-Mitglieder der richtige Weg ist und die „Ruhe im Verein“ letztlich den Ausschlag für die sportliche Konsolidierung gibt.

Zweifel daran dürfen erlaubt sein!

MaD

Song der Woche: Kettcar – Ankunftshalle

Das neue Album von Kettcar hat für mich wieder etwas den Spirit von …but alive! I love it!

Unsterblicher Karlsruher SC

Auf gehts Jungs, alles für Blau und Weiß, alles für den Aufstieg! Ab 20:30 Uhr gilt es. 

Thank you for the music Chester!

Mit Entsetzen habe ich in den Abendstunden vom Suizid eines meiner Lieblingsmusikers gehört. Chester Bennington, Sänger der amerikanischen Rock Band Linkin Park starb im Alter von 41 Jahren. 

Zweimal durfte ich die Band um ihren charismatischen Sänger erleben. Einmal in Frankfurt und das andere mal in der Stuttgarter Schleyer Halle im Jahr 2014. Dort entstand auch dieses Bild. 


Danke für tolle Songs und unvergessliche Konzerte. Du lebst in deiner Musik weiter Chester!

MaD

Song der Woche: Millencolin – „True Brew“

Homepage: http://www.millencolin.com/start/

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Millencolin

 

Es wird Sommer und damit Zeit für Punkrock wie Millencolin ihn spielen. Bleibt durch Freunde!

Napalm Death, Brujeria und Power Trip – live in Karlsruhe 

Noch immer habe ich den gestrigen Abend im NCO Club in Karlsruhe vor Augen und ein Rauschen im Ohr. Napalm Death waren der krönende Abschluss eines Abends der mit Power Trip einen musikalischen Höhepunkt schon vor 20 Uhr hatte. 

Die Metal Band aus Dallas spielte astreinen 80er Jahre Trash Metal, gespickt mit Punk- und Hardcorelementen. 

Brujeria mit Shane von Napalm Death am Bass (seinen Auftritt mit Lock Up habe ich leider verpasst) meinen es wohl wirklich ernst. Macheten, Vermummung und aggressives Gehabe auf der Bühne, wirkten auf mich irgendwie aufgesetzt und mitten in Karlsruhe an einem Abend im Mai lächerlich. 

Unsere Freunde aus Birmingham lieferten zum Abschluss eine typisch energiegeladene Napalm Death Show ab. Sänger Barney war es wichtig vor jedem Song die Botschaft desselben rüber zu bringen. 

Gewohnt klare Aussagen zur Entwicklung der menschlichen Gesellschaft und musikalisch eine Reise durch über drei Jahrzehnte Bandgeschichte. Der Sound im NCO Club, dem ehemaligen Offizierkasino der U.S. Army, war druckvoll und hatte die richtige Lautstärke um die Härte von Napalm Death den zahlreich erschienenen Fans zielgerichtet in den Gehörgang zu blasen. 

Hier nun drei Live Songs (Life And Limb, Diktat und All Is Said And Done) vom Wacken Open Air 2009 um euch einen Eindruck zu verschaffen wie Napalm Death live klingen:

Homepage: http://napalmdeath.org/scum/

MaD

Song der Woche: Bambix – Headstrong

Homepage: http://www.bambix.org/joomla/

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Bambix

Danke für einen energiegeladenene Auiftritt anlässlich der Feier zu 10 Jahre Alte Hackerei Karslruhe gestern Abend. Ihr habt einfach nur Spaß gemacht.

MaD

 

Zamme Nausdabbe – Gegen Kollektivstrafen

GegenKollektivstrafen-650x434

Unser vorerst letzter Heimauftritt in der Zweiten Liga wird vor dem Stadion stattfinden! #fürimmerKSC

Seid dabei und zeigt Flagge gegen Kollektivstrafen des Alt Herren Klüngels DFB. Selbst (höchstwahrscheinlich) bei der Vergabe der WM2006 Bestechungsgelder bezahlt um die nötigen Stimmen zu bekommen (liest man überall) aber in Deutschland die Vereine abkassieren und haltlose Kollektivstrafen aussprechen.

MaD

Song der Woche: TV Smith – Only One Flavour

Homepage: http://www.tvsmith.com/

Wikipedia: https://de.m.wikipedia.org/wiki/T._V._Smith

Danke für den tollen Abend gestern in Karlsruhe!

MaD 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑