Suche

Onkelmad – Portus Hardcore since 1975

Schlagwort

lka

The Subways – live im LKA Stuttgart (10.02.2015)

Der Höhepunkt eines für mich denkwürdigen 10.Februar 2015 sollte das Konzert von The Subways im LKA sein. Die Briten begeistern mich schon sehr lange, aber leider konnte ich sie bisher nie live sehen. Und wieder wäre fast etwas dazwischen gekommen, da ich beruflich den ganzen Tag in Mannheim steckte und es nicht klar war ob ich es rechtzeitig zum Konzert schaffen würde.
Machen wir es kurz. Wenige Minuten bevor The Subways die Stufen zur Bühne herunter kamen, hielt ich mein Bier in der Hand und blickte sehr entspannt und gleichzeitig doch etwas aufgeregt zur Bühne.
einer der Schwerpunkte des Abends lag auf dem Material der neuen Platte. Geschickt streuten Billy, Josh und Charlotte ihre Hits ein und so wurde der Abend zu einer einzigen Party.
P1090083(1)P1090066(1)
Das nicht ausverkaufte, aber doch sehr gut besuchte LKA feierte mit The Subways einen fröhlichen Abend. Es wurde getanzt, Arme in die Luft geworfen und Songs wie „Rock´n´Roll Queen“, „Oh Yeah“ oder „Shake! Shake!“ begeistert mitgesungen.
Charlotte hatte eine etwas angeschlagene Stimme an diesem Abend, dafür sang sie „Shake! Shake!“ trotzdem wunderbar und bewegte sich herrlich zum Rhytmus der Musik hinter ihrem Mikro.
Band und Fans einigten sich darauf, dass Zugaben gespielten werden, die Musiker dafür aber nicht extra von der Bühne gehen müssen. So waren es am Ende Netto 1 1/2 Stunden und 19 Songs mit The Subways am Ende eines für mich großArtigen Tages.

MaD

The Subways

„We don´t need money to have a good time“

WIZO – Tourabschluss (13.12.2014 LKA Stuttgart)

WIZO startete ihre Tour im Oktober im Stuttgarter LKA. Viele intensive Abende verbrachten sie auf größeren und kleineren Bühnen und schwupps standen sie schon wieder im LKA um die Tournee würdig zu beschliessen.
Die Sindelfinger um Sänger Axel wirkten keineswegs müde und bescherten den Besuchern im ausverkauften LKA einen astreinen abwechslungsreichen Abend.
Die Songsauswahl bestand aus einer guten Mischung älterer und neuerer Stücke. Mit „Punk gibts nicht umsonst“ haben WIZO feines neues Material am Start. Ganz im bewährten Stil mit viel Ironie und Witz, gepaart mit ernsten Gedanken wie z.B. im Song „Unpoliddisch“.
Das Trio betonte immer wieder wie toll und reibungslos die Tour verlaufen ist. Eine dufte Truppe war da wohl mit am Start, denen auch ausgiebig gedankt wurde.
P1080765(1)P1080771(1)
Zwischendurch ließen es WIZO dann mächtig krachen und das Publikum dankte es mit viel Applaus und sang nach Leibeskräften bei Liedern wie „Die letzte Sau“, „Kopfschuss“, „Gute Freund“ oder „Quadrat im Kreis“. Vor allem bei letztgenanntem Song ging das LKA richtig steil.
Von der neuen Platte spielten sie u.a. das vorher schon erwähnte „Unpoliddisch“ und auch „Ganz klar gegen Nazis“. Beide sind so aktuell wie sie nur sein könnten, wenn man die momentane Stimmung in unserem Land betrachtet. Hier scheint nach vielen Jahren eine Schamgrenze gefallen zu sein und der bei vielen Bürgern unterschwellig vorhandene Rassismus tritt offen zu Tage. WIZO und das Publikum bezogen an diesem Samstag Abend klar Position.
Dieses Publikum wurde mit den Songs auch älter. Viele Gruppen standen zusammen, die in dieser Besetzung auch schon in den 90er Jahre dabei gewesen sind.
Als das große Finale anstand und der Goldfisch namens Michael besungen wurde gaben noch mal alle Leute Gas und erst recht als „Kein Gerede“ angestimmt wurde.
Eine Gruppe Frauen Ende 30, welche schräg vor mir standen, reckten überschwenglich ihre Hände in die Höhe und sangen aus voller Kehle „….eine Revolution für den Frieden und die Freiheit….“. Da leuchteten Mädchenaugen und wahscheinlich waren sie in dem Moment wieder 16 und hatten einen tollen Abend in ihrem damaligen Jugendzentrum.
So erging es sicherlich vielen Besuchern des Konzertes. Die Lider von WIZO erinnern auch mich an die unbeschwerten Jahre der 90er als sie den Soundtrack für viele Fahrten und Feste lieferten.
Was sich bis heute auch nicht geändert hat ist das „Gelaber“ von Axel. So kostete dies früher schon viel Zeit und auch an diesem Abend wären locker 3-4 Lieder mehr drin gewesen. Geschenkt für den Tourneabschluss! WIZO 2014 sind live immer noch eine Bank.

MaD 

P1080772(1)

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑