Suche

Onkelmad – Portus Hardcore since 1975

Schlagwort

Pop

Song der Woche: Grace Vanderwaal -I don´t know my name

Heute ein Gastbeitrag von Robelix:

Eines vorneweg: ich stehe grundsätzlich auf Britpop, Indie & Alternative. Für gute Musik anderer Genres kann ich mich jedoch auch begeistern. Mit diesem Gastbeitrag bei Onkel Mad möchte ich Euch von meinem ganz persönlichen Song der Woche berichten.

Letzten Freitag ließ ich die Spotify Liste „Feelgood Indie“ an meinem Rechner laufen. Die ersten 10 Lieder so lala, aber dann kommt Lied Nummer 11: „I don´t know my name“ von Grace Vanderwaal. Ich denke: echt geiler Song, super interessante und prägnante Stimme, cooler Name irgendwie. Google ich doch mal nach der Frau… Das könnte eine Kandidatin für die dauerhafte Aufnahme in meine Playlist „roblmucke“ sein.

Dann erlebe ich in den nächsten Minuten Unglaubliches: Grace Vanderwaal ist mitnichten eine Frau, sondern gerade mal 12 Jahre alt, noch ein Mädchen also, hat diesen tollen Song (und einige weitere) selbst geschrieben, ist damit bei „America´s got Talent 2016“ aufgetreten, wo sie von Publikum und Jury begeistert gefeiert wurde.

Der Juror Howie Mandel schickte sie mit einem „Golden Buzzer“ direkt in die Live Shows (Viertelfinale). Dieses 12jährige Mädchen gewann letztlich „America´s got Talent 2016“!

Einen Teil des Preisgeldes setzt Grace für wohltätige Zwecke zur musikalischen Förderung ein.

Wenn Ihr mal wieder herzerfrischend und voller Freude ein paar Tränen vergießen wollt, dann schaut Euch das Video an, vielleicht nachdem Ihr Euch zuvor den Song ohne Bilder reingezogen habt. Ich war echt geflasht und bin froh, dass ich ihr bei Spotify über den Weg gelaufen bin. Merkt Euch diesen Namen, das wird ein Superstar!!! Hoffentlich!!

 

 

Viel Freude beim Anhören/-schauen.
Robelix

Song der Woche: Grossstadtgeflüster – Weil das morgen noch so ist

…….weil das aber nicht so bleiben muss…….

Homepage: http://www.grossstadtgefluester.de/

Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Grossstadtgefl%C3%BCster

 

 

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑