Welch herrlicher Winter dies doch ist. Seit Tagen Dauerfrost und im Schwarzwald wartet Winterwunderland auf alle die darauf Lust haben. 

So machte ich mich Sonntag früh auf um nach Kaltenbronn zu fahren. Dort sein bevor Max Mustermann ausgeschlafen hat um in aller Ruhe die Wanderwege im Schnee zu genießen. 

Es herrschte eine Stille auf dem Weg zur Teufelsmühle, die man hören konnte. Keine Menschenseele weit und breit morgens um 10 Uhr bei Minus 7,5 Grad. 

Die Sonne schickte sich an diesen Tag zu einem unvergesslichen zu machen und zauberte Farben und viel Glitzer in die Winterlandschaft. 

Nach knapp 12km Fußmarsch und Rast auf einer sonnigen Bank, ging es zurück nach Kaltenbronn um in der Skihütte noch Hefeweizen und Pommes zu mir zu nehmen. 

Hier einige Eindrücke, denn Bilder sagen so viel mehr als diese wenigen Worte:


MaD