Für zwei Mottoabende kamen Stick To Your Guns live nach Karlsruhe in die Alte Hackerei. Am 16.08.2016 spielten sie ihr komplettes Album Diamond plus ein paar ausgesuchte Perlen.

Ausverkauftes Haus in der Hackerei und alle fieberten in dieser Mini-Location (180 Tickets!) dem Auftritt der Hardcore Band entgegen. Diamond ist das vierte Album der Band um Sänger Jesse Barnett und darauf befindet sich auch der Hit „We Still Believe!.

Diesen Song performen Stick To Your Guns schon sehr früh im Set, was die Hackerei ausrasten lässt. Die Crowd vor der Bühne ließ keine Zeit zum verschnaufen zu. Stagediver nutzen die Monitorbox zum Absprung in die Menge und wenn von der Bühne niemand kam, dann surfte sicher jemand aus den hinteren Reihen bis zu uns nach vorne. Dicht an dicht standen und schwitzen wir, feierten aber jeden Song ab.

Jesse Barnett baute zum Glück zwei politische Statements ein. In diesen Phasen konnte man sich wieder etwas zurecht ruckeln, Schuhe binden und nach seinen leuten schauen.

Als Opener fungierten Landscapes aus England. Ihr Hardcore ist sehr melodisch und emotional. Vor allem die ruhigen Phasen nahmen sie für mich ein. Ihr Album Modern Earth kaufte ich später am Merch und es läuft seitdem auf Dauerrotation im Auto.

Stick To Your Guns beendeten den schweißtreibenden Abend nach knapp 1 1/2 Stunden und niemand war böse, denn alle hatten sich dermaßen vorausgabt, dass es einfach gut war. Einige Jungs campierten im Auto auf dem Schlachthof Gelände um auch am nächsten Tag noch dabei zu sein. Zwei von diesem Exemplaren, die ihren Tag am Epple See verbrachten traf ich am Folgetag in Mo´s Plattenladen in der Karlsruher Oststadt wieder.

Dort stöberte auch Chris Rawson von Stick To Your Guns nach Platten. Er wurde fündig und wir laberten noch etwas über die erste Shwo, Karlsruhe und seine ehemalige Heimat Detroit. Ein angenehmer Zeitgenosse.

MaD