Ein Traum wurde wahr. Die mächtigen Madball direkt vor der Haustüre, in der eigenen Stadt. Ende der 90er zum ersten Mal live gesehen. Damals in einem Bowling Center in Chicago. Mitts erinnerte sich sogar noch an diesen Gig und wir mussten herzlich lachen, da es echt irgendwie strange war damals. Mittags um 17 Uhr ging dieses „All ages“ Konzert los und eigentlich juckten einen eher die Finger um mit den herumliegenden Kugeln auf die Bahn zu gehen an diesem Nachmittag, aber nein Hardcore war angesagt. Freddy war vom Ambiente der Location wohl auch überrascht und Mitts erzählte, dass er ihm erst beibringen musste, dass es cool wird in einem Bowling Center zu spielen. War es dann auch – sehr geiles Publikum damals.

Lange her und nun waren sie da und wir schauten zusammen in einer Bar das EM-Spiel Spanien-Portugal. Die Madballer fieberten eher für die Portugiesen. Mitts schön einem US-Nationaltrikot der Fußballmannschaft. Seine Favoriten neben Deutschland noch Holland und England – läuft!  Da wir dort zusammen saßen hatte dies für uns den Vorteil, dass wir nicht hektisch auf die Uhr schauen mussten wann denn nun vlt. das Konzert beginnen würde. Und Madball hatten es nicht eilig an diesem Abend.

Konzert war super. Eine Stunde Hardcore at it´s best und gute Laune im Publikum. Recht kleiner Moshpit mit zumeist sehr jungen und äußerst textsicheren Leuten. Freddy hatte seinen Spaß und sein Mikro fand häufig den Weg mitten rein in die Crowd. Ab und an ließen sich auch ein paar ältere Semester nicht lumpen, vor allem bei Songs die Freddy mit „Where are the old school people“ einläutete.

Ein wunderbarer Abend mit einer der besten Hardcore Bands die es auf diesem schönen blauen Hardcore-Planeten gibt. Danke an Subkultura!!!! Support your local Konzertveranstalter!!!!

Hier ein kleiner Ausschnitt:

P1040586(1)P1040623(1)
P1040603(1)P1040613(1)P1040616(1)P1040615(1)

OnkelMad